Aktivkohle ist elektrisch geladen (man kann sie mit einem Magneten vergleichen) und bleibt daher immer aktiv. Wenn aber Aktivkohle mit Verunreinigungen gesättigt ist, so ist kein Platz frei, weder in den Poren noch an der Oberfläche, um weitere Verunreinigungen zu adsorbieren.

Man muss die Verunreinigungen erst wieder entfernen; dann wird auch die Kohle wieder aktiv. Diese Reaktivierung ist aufwendig und wird vom Schnapsbrenner selten durchgeführt. Für den Hausgebrauch ist es daher einfacher, neue Aktivkohle zu kaufen.